Als PDF

Für jede Anwendung die richtige Zentraldrehkupplung

Technisch und wirtschaftlich optimale Lösungen sind unser Ziel!

Wir entwickeln und fabrizieren Kupplungen nach Kundenvorgabe.

Benutzen Sie unseren Beratungsservice!



Schematischer Aufbau einer Zentraldrehkupplung

Drehmomentkurve

Technische Beschreibung

Bei Zentraldrehkupplungen laufen zwei Magnete (Systeme) ineinander. Das Drehmoment ist abhängig von der masslichen Auslegung, dem Magnetwerkstoff, der Polzahl und dem Luftspalt. Der Luftspalt (Abstand zwischen den Magneten) sollte so gering wie möglich gehalten werden, um ein möglichst grosses Drehmoment zu erreichen. Die Trennwand sollte aus magnetisch nicht leitendem Material sein. Sie sollte auch elektrisch schlecht leiten, um bei hohen Drehzahlen keine störenden Einflüsse durch Wirbelstrom zu erzeugen. Die Anlaufgeschwindigkeit sollte so gewählt werden, dass ein Überspringen der Magnetpole vermieden wird. Das Drehmoment ist bei allen Geschwindigkeiten gleich gross.

Kundenbeispiele