Als PDF

Werkstoffe Infos




Wissenswertes

Neodym und Samarium-Kobalt-Magnete sind Hochenergie-Dauermagnete und bestehen hauptsächlich aus Legierungen von Seltenerdmetallen (Neodym, Samarium) und anderen Metallen (z.B. Eisen, Cobalt).

Die gebräuchlichsten Formen sind Vierkant-, Scheiben-, Ring- und Segmentmagnete. Es können jedoch auch andere Formen hergestellt werden.

Wie alle Sintermetalle sind Seltenerdmagnete, insbesondere SmCo Magnete, sehr hart und spröde und dadurch empfindlich gegen Schläge.

SmCo Magnete sind bei geringen Temperaturen relativ beständig gegen Feuchtigkeit, Lösungsmittel und Laugen jedoch nicht gegen Säuren und Salzlösungen. NdFeB Magnete korrodieren bei Feuchtigkeit und reagieren stark auf Säuren und Salzlösungen. Durch galvanische oder andere Beschichtungen können die Magnete gegen Korrosion geschützt werden.

Bearbeitung von gesinterten Seltenerdmagneten ist wegen der grossen Härte nur mit Diamantwerkzeugen möglich.


Herstellprozess